Artikel

Die besten Job-Apps für die mobile Job- und Talentsuche

Spätestens seit das Home-Office hoffähig geworden ist, verschwimmen die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit zunehmend. Das ist bei der Jobsuche und bei der Suche nach Talenten nicht viel anders. Die Algorithmen schlafen nicht, und so kann es vorkommen, dass eine Nachricht auf eine freie Stelle am späten Abend auf dem Smartphone erscheint. Mobile Job-Apps sind für Jobsuchende und Recruiter*innen gleichermaßen wichtig geworden.

Wer die besten Kandidat*innen finden will, muss schnell sein. Viele Bewerber*innen aktualisieren ihre Profile in der Freizeit oder am Wochenende. Per App sind Sie als Recruiter*in dennoch immer auf dem Laufenden. Und bei Dienstreisen können Sie die Zeit in der Bahn oder im Flugzeug nutzen, um nach neuen potenziellen Mitarbeiter*innen zu suchen.

Die meisten Anbieter von Jobbörsen und Recruiting-Dienstleistungen bieten ihre Dienste als Apps für Android und iOS-Smartphones an. In der Regel sind diese Job-Apps kostenlos, allerdings müssen je nach Anbieter Gebühren für Anzeigen oder Bewerbungen gezahlt werden. Welche sind die besten Job-Apps und auf was man sollte man achten?

Die besten Job-Apps im Vergleich

Glassdoor

Eine der größten Jobbörsen weltweit, die auch Bewertungen von Unternehmen anbieten, ist Glassdoor. Das macht sie für Jobsuchende besonders interessant. Hinzu kommt, dass Glassdoor mit Indeed zusammenarbeitet. Dessen Angebote werden automatisch bei Glassdoor eingepflegt. Recruiter*innen sparen sich damit Zeit und Arbeit und haben gleichzeitig eine recht große Reichweite. Die App ermöglicht einen Zugriff auf mobile Geräte.

Google for Jobs

Für die Suchmaschine war es ein leichtes, aus den großen Datenmengen einen Jobbörse zu generieren. Sie müssen lediglich nach einem Job suchen, die KI bei Google versteht automatisch, dass es sich um eine Stellensuche handelt und bereitet die Ergebnisse entsprechend auf. Für mobile Geräte kann die optimierte Webversion benutzt werden. Unter jobs.google.com können Recruiter*innen ihre Profile anlegen, entweder selbst über bestimmte HTML-Modifikationen oder mit Hilfe von Drittanbietern und erscheinen dann bei Suchanfragen je nach Region und Stellenbeschreibung.

Stellenbeschreibung-Vorlagen zum Download - Recruitee

Adzuna

Die App des Anbieters, der für seine Gehaltsrechner bekannt ist, kann kostenlos heruntergeladen werden. Adzuna speichert Suchanfragen und Nutzer*innen können nach freien Stellen in der Umgebung schauen. Auch Stellen im Bereich Remote Work werden hier aufgelistet. Das Angebot in Deutschland ist aber im Vergleich zu anderen Job-Apps Anbietern deutlich kleiner und konzentriet sich mehr auf den US-Markt.

Die besten Job-Apps von Spezialanbietern

Fashionunited

Wer in der Textil- und Modebranche unterwegs ist, wird sich diese Seite als Lesezeichen aufs Handy legen. Das Unternehmen hat sich auf Jobs im Fashion-Bereich spezialisiert. Neben freien Stellen werden auch Praktikumsplätze angeboten. Außerdem gibt es Branchennachrichten und einen B2B-Marktplatz. Eine spezielle App wird nicht gebraucht, der Browser reicht zum Aufruf der Seite und sie ist für mobile Endgeräte optimiert.

Careerjet

Careerjet ist eine Jobsuchmaschine mit einem starken Schwerpunkt auf die USA und Kanada. Sie ist mit anderen Jobbörsen und Personalagenturen verbunden und hat eine entsprechend große Datenbank. Gerade bei Fachkräften finden Sie hier viele interessante Profile. Die Job-App fasst die große Auswahl an im Internet verfügbaren Stellenangeboten in einer umfangreichen Datenbank zusammen, indem es auf Stellenangebote verweist, die von Jobbörsen, Websites von Personalagenturen sowie großen Websites für Fachrekrutierungen stammen.

Was für Recruiter*innen interessant ist: Die Anzeigen verlinken auf die ursprüngliche Webseite, auf der die Stelle geschaltet wurde – zum Beispiel die Ihres Unternehmens. So können Bewerber*innen mit einem Klick zu Ihnen gelangen und müssen sich nicht mühsam durch die Menüs von Drittanbietern klicken. Das Job-Suchmaschinen-Netzwerk von Careerjet umfasst über 90 Länder und verfügt über separate Schnittstellen, die in 28 Sprachen übersetzt werden. Die Funktionen der Webseite sind auch über eine eigene Job-App abrufbar, die es für Android und iOS gibt.

Jobinventory

Eine weitere Suchmaschine für Jobs ist Jobinventory. Allerdings findet diese Suche nicht durch automatisierte Bots statt. Stattdessen arbeitet das Unternehmen wie die frühen Internetkataloge, bei denen Anbieter*innen selbst Links vorgeschlagen mussten. Somit wird sichergestellt, dass alle Anzeigen auch wirklich von aktiven Firmen sind, die auf Bewerbungen warten. Der große Nachteil ist, dass nur Jobs aus den USA in die Datenbank eingetragen werden können.

Die besten Job-Apps für Recruiter*innen

Indeed

Indeed ist eine sehr bekannte Jobbörse, die es Unternehmen leicht macht, Stellenanzeigen zu schalten. Die App ist bei Arbeitssuchenden sehr beliebt, weil sie einen sehr globalen Ansatz hat. Die Job-App selbst ist kostenlos, man kann nach Positionen, freien Stellen in der Umgebung und nach Gehaltsgruppen suchen. Nutzer*innen können einem Unternehmen folgen, um keine Anzeige zu verpassen – ein großer Vorteil für Firmen, die Stellen anbieten.

Mit einem eigenen Konto können sich Nutzer*innen ein Profil anlegen und einen Lebenslauf einstellen. So haben Sie als Recruiter*in die Möglichkeit, bei Indeed durch Nutzungsprofile zu browsen und nach Talenten zu schauen.

Mit Indeed können Sie Stellen einpflegen und die Anzeigen, die sie geschaltet haben, dort verwalten. Sie können sehen, wer sich eine Stellenanzeige angeschaut hat oder gar eine Bewerbung abgeschickt hat. So haben Sie den aktuellen Stand auf einen Blick und können feststellen, wie gut oder schlecht ihre Stellenausschreibung gerade läuft.

Für jede*n Bewerber*in wird ein eigenes Profil angelegt, in dem Sie den Lebenslauf einsehen, die Kandidat*innen kontaktieren und sogar Interview-Termine vereinbaren können.

Unser Tipp: Eine der besten Job-Apps, die Sie bei der Suche nach Kandidat*innen oder der Verwaltung von Bewerber*innen verwenden können.

LinkedIn Recruiter

Das Business-Netzwerk hat sich längst einen Namen als Stellenbörse gemacht, und Unternehmen wissen das zu schätzen. Die Qualität der Nutzer*innen ist sehr hoch, hier können Sie viele Fachkräfte finden, auch international.

Um es Recruiter*innen einfacher zu machen, hat LinkedIn einen eigenen Bereich für Stellenanbieter eingerichtet, der auch als App verwalten werden kann. LinkedIn Recruiter ist eine umfassende Plattform für Bewerber*innen, mit der Sie geeignete Kandidat*innen finden, sie kontaktieren und den Bewerbungsprozess starten können. Natürlich gibt Ihnen die Job-App auch die Möglichkeit, in Teams zusammenzuarbeiten.

Wenn Sie eine Auswahl an passenden Kandidat*innen getroffen haben, können Sie diese über den LinkedIn-Maildienst kontaktieren. Sie brauche nicht einmal deren E-Mail-Adresse oder Telefonnummer. Die App ermöglicht es Ihnen, mehrere Bewerber*innen zu kontaktieren und vorher festgelegte Vorlagen zu verwenden.

Wenn Sie beim Lesen von Nutzungsprofilen interessante Kandidat*innen finden, können Sie diese sehr einfach an Mitglieder Ihres HR-Teams weiterleiten, zum Beispiel mit Tags oder Nennungen in einer Konversation. Schließlich lassen sich auch Performance-Analyse zum Erfolg von Stellenanzeigen machen.

LinkedIn ist das weltgrößte Business-Netzwerk, und kein*e Recruiter*in kommt daran vorbei. Ein Nachteil ist, dass es ein recht geschlossenes System ist und nicht einfach in anderen HR-Lösungen integriert werden kann, vor allem wegen des eigenen Messengerdienstes.

Die mobile Recruiting-App von Recruitee

Mit der mobilen Job-App von Recruitee können Sie Ihre Jobs einfach und übersichtlich verwalten. Dazu gehört eine komplette Integration der Profile von Kandidat*innen sowie Ihres Recruitment-Teams. Die App visualisiert Ihnen die Bewerbungs-Pipeline, und Sie können mit einfachem Drag und Drop Kandidat*innen in die nächste Phase verschieben. Haben Sie ein Gespräch beendet, müssen Sie nicht erst zum Computer gehen, sondern können die Ergebnisse und die Bewertung direkt in Ihr Smartphone eintragen. Mit vordefinierten und selbst erstellten Filtern suchen Sie schnell und effizient, und haben die Ergebnisse selbst bei einem kleinen Bildschirm eines Smartphones übersichtlich auf dem Schirm.

Sicherheit spielt eine große Rolle: Sie können sich unterwegs entweder mit ihrem Passwort, Ihrem sicheren Google-Account oder per Single-Sign-On in das System einloggen. Die Daten sind sicher in der Cloud gespeichert. Die App synchronisiert sich darüber ständig mit dem Server, sodass der Stand der Daten auf dem Handy und auf dem Desktop immer gleich ist. Das zahlt sich dann aus, wenn Sie zum Beispiel auf einer Recruiting-Messe sind oder bei anderen Bewerbungs-Events. Ihre Kolleg*innen im Büro können dann sofort die eingehenden Bewerbungen sehen und weiterbearbeiten.

Die Recruitee-App gibt es übrigens auch für Tablets, wenn Sie etwas mehr Platz und Übersicht benötigen, auf die Mobilität aber nicht verzichten können.

Integration von anderen Jobbörsen

Das Herausstellungsmerkmal von Recruitee ist aber die Integration von Stellen unserer Partner. Denn die Recruite Job-App ist in der Lage, die Daten von vielen Jobbörsen, wie Indeed oder Glassdoor, einzupflegen und Ihnen schnell und unkompliziert anzuzeigen. Möglich machen das Schnittstellen, die eigens für die System der Drittanbieter zugeschnitten sind. Sie müssen nur einmal diese Schnittstellen aktivieren und haben dann sofort Zugriff auf eine fast unbegrenzte Menge an Profilen.

Die Recruitee Job-App bündelt alle Kandidat*innen aus den Top-Jobbörsen, sodass sie nicht mehrere Apps verwenden müssen, um den Überblick über Ihre Bewerber*innen zu behalten. 

Die Vorteile der besten Job-Apps im Überblick

Zeit ist ein großer Faktor beim Recruiting. Sie können es sich heute kaum mehr erlauben, Tage lang eine Bewerbung liegen zu lassen, bis sie wieder im Büro sind. Mit einer mobilen Job-App können Sie die Time-to-Hire erheblich reduzieren. Für Kandidat*innen ist es ein Vorteil, dass diese schnell eine Antwort erhalten – etwas, war dem Employer Branding Ihres Unternehmes zugute kommt. Bewerber*innen, die eine schnelle und direkte Kommunikation mit einem Unternehmen aufbauen können, werden eher im Bewerbungsprozess bleiben als solche, die nur eine standardmäßige Eingangsbestätigung erhalten.

Wenn Ihre Mitarbeiter*innen von Ihnen einen schnelle Evaluierung von Bewerber*innen haben wollen, können Sie ortsunabhängig auf die Daten zugreifen und das Ergebnis in die Job-App eintragen. Das beschleunigt den Bewerbungsprozess und spart Kosten. Ebenso können Sie per App mit Ihren Mitarbeiter*innen kommunizieren, die sich auf Jobmessen und Events befinden.

Die Filterfunktionen von mobilen Recruiting-Apps sind sowohl für Jobsuchende als auch für Recruiter*innen eine besonders große Erleichterung. Auf diese Weise können Sie auch bei einer Vielzahl von Bewerbungen sehr schnell diejenigen auf den Schirm bringen, die gerade für Sie interessant sind. Die Filtermöglichkeiten sind sehr umfangreich, von bestimmten Stellen über Skills bis zu Gehaltsklassen.

In Zeiten, in denen unser Arbeitsplatz nicht mehr ortsgebunden ist und wir von überall arbeiten können, sind Job-Apps wichtige und wertvolle Helfer. Gerade beim Recruiting, wo es heute auf Schnelligkeit ankommt, kann eine gute App entscheidend dabei sein, die richtige Person für eine Stelle zu finden und rechtzeitig zu kontaktieren.

Vielleicht interessiert dich auch

Personalbeschaffung

8 kostengünstige Methoden zur Personalgewinnung

Von Julia Saxena

Personalbeschaffung

Bewerberauswahl: Welche Methoden sind die besten?

Von Leon Hauber

Personalbeschaffung

Stellenanzeige schreiben in 7 Schritten | Tipps und Muster

Von Recruitee Team