Artikel

Ungewöhnliche Job-Interviews: 4 Wege das wahre Gesicht deiner Kandidaten zu enthüllen

Je mehr wir einstellen, desto mehr Muster erkennen wir. Dieselben alten, ausgefeilten Lebensläufe gepaart mit den gleichen alten Interviewfragen werden zwangsläufig die gleichen alten, einstudierten Antworten erzeugen. Diese allgemeinen Antworten bringen uns oft dazu über die Kandidaten/innen nachdenken und uns zu fragen: „Ist er/sie wirklich so?“ Wenn du dich das fragst, dies, kannst du vielleicht Hilfe durch einige ungewöhnliche Interviewtechniken gut gebrauchen. Ungewöhnliche Job-Interviews können ein wirksames Instrument sein, um Unternehmen bei der Bestimmung der kulturellen Eignung zu helfen (bitte keine toxischen Personen). Auch kann man die Körpersprache von Kandidaten/innen beobachten, um zu sehen, ob sich eine Person für das Unternehmen eignet. 

Aber ist kulturelle Eignung überhaupt möglich, wenn man mit Kandidaten/innen während einer einzigen Sitzung spricht, bei der sie noch dazu unter Druck stehen? Die Befragten könnten alle Job-Interviewfragen im Internet gefunden haben und genau das sagen, was du hören willst. Die meisten von uns haben auch keine Erfahrung als keine Interviewer und damit, Bewerber/innen durch Job-Interviews zu beurteilen. Es ist schwierig, zwischen den Zeilen zu lesen oder in Sekundenbruchteilen Gesichtsausdrücke zu erkennen.

Um die Persönlichkeit einer interviewten Person wirklich zu enthüllen, musst du dieses altbewährte Muster bei Job-Interviews durchbrechen. Kandidaten/innen erwarten oft, dass sie in einen Raum kommen, sich hinsetzen und mit Interviewern reden. Unterbrich dieses Muster. Probiere diese vier Taktiken aus, um stattdessen dein eigenes ungewöhnliches Job-Interview zusammenzustellen.

4 Ideen für ein ungewöhnliches Job-Interview

1. Team-Test

Verlasse den Interviewraum. Wenn Bewerber/innen ein Unternehmen zum ersten Mal besuchen, solltest du deinen Teammitgliedern die Möglichkeit geben mit ihnen in Kontakt zu treten. Julie Gurner, eine Psychologin, hielt die Interviewer an die Befragten mit dem Auto abzuholen, sie ins Büro zu bringen, sie herumzuführen und neue Leute kennenzulernen. Jedes Teammitglied erhielt vorher eine Checkliste und konnte nach seinen/ihren Beobachtungspunkten abstimmen.

In diesem ungewöhnlichen Job-Interview achteten die Interviewer sorgfältig auf die Interaktion mit den Kandidaten/innen: Worüber haben die Bewerber/innen während der Fahrt gesprochen? Wie haben sie den/die Fahrer/in behandelt? Wie war ihre Einstellung zur Empfangsperson? Diese verschiedenen Berührungspunkte bilden ein ganzheitliches Bild davon, wer sie wirklich sind. Die Bewerber/innen können Teile ihrer Persönlichkeit in einem kleinen Raum unterdrücken, wenn sie gut vorbereitet sind, aber es wird schwierig, wenn sie neue Menschen und Orte kennenlernen.

2. Überraschungstest bei Job-Interviews

Die Kandidaten/innen können ihre Antworten üben und einstudieren, aber nicht ihre Reflexe. Geplante Überraschungen sind der beste Weg, um Persönlichkeiten von Bewerber/innen besser kennenzulernen. Ein ungewöhnliches Interviewbeispiel ist der Test „Stift fallen lassen“: Während des Job-Interviews lässt der/die Interviewer/in versehentlich einen Stift zwischen sich und dem/der Bewerber/in auf den Boden fallen. Diejenigen, die sich instinktiv nach unten beugen, um ihn aufzuheben, solltest du in der näheren Auswahl behalten. Es ist kaum möglich, im Bruchteil einer Sekunde Empathie vorzutäuschen.

Heineken setzte eine überraschende Testmethode in die Tat um und ging bei seinen ungewöhnlichen Job-Interviews sogar noch etwas weiter. Für ein Praktikum, das mit dem Sponsoring der UEFA Champions League verbunden war, erstellte Heineken ein dreistufiges Interview. Zuerst führte der Interviewer die Kandidaten/innen in einen Raum. Dann brach er während des Job-Interviews plötzlich auf dem Boden zusammen. Als das Interview zu Ende ging, gab es einen Feueralarm, und die Feuerwehr rief um Hilfe, um einen Heineken-Mitarbeiter vom Dach zu retten. Das gesamte Heineken-Team nahm an diesen Überraschungen teil und bewertete die Bewerber/innen anschließend. Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Mut waren die ausschlaggebenden Kriterien des Jobs, und der Kandidat, der dies im Job-Interview deutlich gezeigt hatte, bekam den Job!

Auch die Rabobank in den Niederlanden führte ihre Bewerbungsgespräche vor Ort durch. Die Bewerber/innen wurden zunächst von der Empfangsperson registriert, dann wurde während des Job-Interviews plötzlich einen Gummiball auf sie zugerollt. Auf dem Weg nach draußen wurden sie zu einem Hockeyplatz gebracht und wurden ermutigt, mit der Rabobank-Hockeymannschaft zu spielen. Die Bewerber/innen hatten keine Ahnung, dass ihre Initiative während des gesamten Prozesses gemessen wurde.

Um die Wirkung dieser Taktiken zu maximieren, musst du die wichtigsten Fähigkeiten einer erfolgreichen Person am Arbeitsplatz identifizieren. Dann musst du die Überraschungsmomente in das Bewerbungsgespräch einplanen. Am wichtigsten ist, dass du dein Team miteinbeziehst! So wirst du nicht nur den Zusammenhalt deines Teams stärken, sondern auch seinen Wert und seine Zielsetzung.

3. Probetag

Man weiß nie wirklich, wie eine Person sein wird, bis man tatsächlich mit ihr arbeitet, oder? Diese ungewöhnliche Interviewtechnik kann einem Interviewer einen unmittelbaren Einblick darüber geben, wie es sein könnte, Kandidaten/innen als deine Mitarbeiter/innen oder Kollegen/innen zu haben. Lade deine Kandidaten/innen zu einem Probetag oder einem Probegespräch ein. Lass sie einige Aufgaben im Zusammenhang mit der Rolle ausführen und setze sie zu ihrem zukünftigen Team.

Ein Probetag könnte ein paar Fliegen mit einer Klappe schlagen:

  • Du kannst überprüfen, ob sie zum Team passen;
  • Du kannst ihre Fähigkeiten am Arbeitsplatz beurteilen;
  • Und du kannst beobachten, wie sie nach und nach aus sich herauskommen.

Achte darauf, dass die Beobachter/innen den ganzen Tag über Scorecards ausfüllen, um zu sehen , ob die Bewerber/innen deinen Vorstellungen von kultureller Eignung entsprechen.

4. Referenzprüfung

Keine Zeit (oder Ressourcen), um den Teamtest, Überraschungstest oder Ernährungstest durchzuführen? Diese ungewöhnliche Interview-Taktik könnte die Richtige für dich sein: Interviewer stellen den Bewerber/innen spezifische Fragen darüber, wie sie Aufgaben bei ihrem vorherigen Jobs ausgeführt haben. Wenn sie Kundensupport geleistet haben, frag sie einfach, wie sie mit Beschwerden und Anfragen umgegangen sind. Wenn sie im Projektmanagement gearbeitet haben, frag sie, wie sie mit Projekten und der Arbeitskraft innerhalb ihres Teams umgegangen sind.

Danach kannst du auch einfach den Hörer in die Hand nehmen und Referenzen prüfen. Wenn möglich, ruf nicht nur diejenigen an, denen sie unterstellt waren, sondern auch ihre Kollegen/innen. Diejenigen, die direkt mit den Befragten arbeiten oder die Arbeit der Befragten direkt erhalten, haben eine klare Vorstellung davon, wer sie wirklich sind. Hotjar, einer unserer Kunden, hat viele erfolgreiche Neueinstellungen auf diese einfache Weise durchgeführt.

Es ist schwer sicherzustellen, dass die Kandidaten/innen die richtigen für dein Unternehmen sind, besonders wenn sie viel Übung haben, was Bewerbungsgespräche angeht. Arbeite mit deinem Team zusammen, um ungewöhnliche Interviewtechniken zu entwickeln, die dir helfen, ein besseres Gefühl für die Persönlichkeit und die Fähigkeiten der Kandidaten/innen zu bekommen und die kulturelle Eignung für dein Unternehmen zu bestimmen.

Vielleicht interessiert dich auch

Personalbeschaffung

Assessment Center Aufgaben und Durchführung

Von Julia Saxena

Personalbeschaffung

Hochschulmarketing: Wie du Studierende gezielt erreichst

Von Julia Saxena

Personalbeschaffung

Video-Rekrutierungssoftware: Wie du sie am besten nutzen kannst

Von Luisa Spardel